Analysetechnik

Analysetechnik

Analysetechnik

Wo herkömmliche Werkstoffe bereits an ihre Grenzen stossen, haben unsere Keramiken noch viel Reserve.
Vorallem die chemische Beständigkeit, die Inertheit und die Temperaturbeständigkeit unserer Keramiken führten zu der breiten Verwendung in der Analysetechnik. 

 

Dank unserem innovativen Thermoforming-Prozess werden Kapillaren, Nadeln oder Pipetten aller Art für Liquid Handling hergestellt. Dank geringer Benetzung und chemischer Beständigkeit können Kreuzkontaminationen verringert und Waschzyklen verkürzt werden.
Gerade bei Analysen müssen sich die verwendeten Hilfsmittel neutral verhalten. Verschleiss- und metallfreie Tiegel für die Spektroskopie, wärmeleitende und zugleich elektrisch isolierende Heizelemente sind nur einige Beispiele für den Einsatz von Keramik.

  • höchste chemische Beständigkeit
  • extreme Temperaturbeständigkeit
  • metallfrei und chemisch inert
  • unterschiedlichste Wärmeleitfähigkeiten
  • ausgezeichnete Verschleissfestigkeit
  • hervorragend elektrisch isolierend oder leitend
  • geringe Benetzung
 
Top